Prosa

Foto 300 Kopie

Lange dachte ich, mir fehlt der lange Atem, um etwas Längeres zu schreiben als Gedichte. Ich fing mancherlei an, lebte in hohem Tempo und fulminanter Geräuschkulisse, flatterte von einer Idee zur nächsten, brachte vieles nicht zu Ende und hinterließ in Tagebüchern eine unregelmäßige Spur von Gedichten.

Irgendwann kamen das Alter, die Reife und Jordan. Wäre er Goethe, wäre ich sein Schiller. Arbeit und Freundschaft, Kritik und Ermutigung.
Der Puls meines Lebens gewann an Stabilität, der perfekte Ort zum Leben war gefunden, gewisse Knabenmorgen-Blütenträume unter Tränen verabschiedet und das Kind auf einen guten Weg gebracht.
Ich nahm mir die Zeit für Zeilen und ganze Seiten, schrieb Kapitel und verwarf sie wieder. Ich sammelte munter atmosphärische Skizzen, Plot-Ideen, immer die lustigsten Schülerzitate aus meinem wirklichen Leben und wurde zu einer Erzählerin.

So geht es im Moment gut voran.

Die Süße der Saison

Bei einem Literaturwettbewerb des FDA gewann ich mit meinem Text „Die Süße der Saison“ 2011 den 3.Platz in der Kategorie Prosa zum Thema „Kleist und ich“, nachzulesen in der gleichnamigen Anthologie.

81vSsfrHqOL._SL1309_

Anlässlich der damaligen Bundestagung des FDA in Frankfurt/Oder, der Geburtsstadt Kleists, las ich bei der Siegerehrung in Slubice meinen Text. Sehr aufregend. Ein großer Moment.

P1020704.JPG Kopie

P1020725.JPG Kopie

Tannenzwei

Mein erster Roman, „Tannenzwei“, eine Midlife- und Weihnachtsgeschichte, ist am 20. Oktober 2017 im Geest-Verlag erschienen.

Verschiedenes

Darüber hinaus habe ich zahlreiche Kurzgeschichten und Skizzen geschrieben:

Kurzgeschichten
* Peppermint Abbey
* Raus mit der Sprache
* Der Umdumpler
* Hauptsache zu zweit
* Jetzt ja
* Kallistá
* Tiefe Blicke
* Und wieder aus.
* Ungeholfen
* Zaunkönigin
* Zum Glück allein

Skizzen
* Ende einer Arbeitstagung
* Abiturklausur
* Bei den Hirten
* Ein Text, in dem Gott vorkommt
* Noch ein Roman
* Über das Öffnen einer Rotweinflasche
* Stille Nacht
* Die fünfte Jahreszeit
* Konjunktiv II
* Blaue Himbeeren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.